Tennis-Herren 55 des TC Pfeddersheim wurden Meister

 

Ein Durchmarsch durch die Meden-Tennis A-Klasse

 

mit 67 konnten die Herren 55 des TC Peddersheim von Anfang der Medenrunde die Position Eins der Tabelle belegen und schließlich mit zwölf zu null Punkten ungeschlagen die Meisterschaft gewinnen. In der Runde kamen bis zum letzten Spieltag am 30.06.2018 folgende Spieler zum Einsatz: Mannschaftsführer Eckhardt Weinerth, Gerd-Rüdiger Neidig, Claus-Dieter Ostermann, Dieter Pauly, Bernd Weißbender, Ralph Weinmann, Sigmund Stibenz, Magnus Brauers. Die 55er können für ihre Leistung mit einer großzügigen Meisterschaftprämie des Vereins rechnen und bereiten davon ihre Feier vor mit Freude auf die nächste Medenrunde und den Start in die Rheinhessen-Liga, aus der sie erst im Vorjahr wegen Verletzungspech abgestiegen waren.

 

Bild v. l. n r.: Der "harte Kern" der Mannschaft: Neidig, Weinerth, Weißbender, Weinmann

 

 

 

 

TC Pfeddersheim Herren 60 mit Kantersieg in Tennis Verbandsliga

 

Pfeddersheim gelang in der Verbandsliga am 13.05.18 auf der Heimanlage ein überzeugender Sieg gegen TC Flomersheim. Alle Spieler waren sehr motiviert und konzentriert, so dass am Ende ein verdientes 19:2 herauskam. Gerd Neidig konnte den etwas angeschlagenen Peter Schuchmann klar mit 6:0 und 6:0 bezwingen. Eine Fleißarbeit hatte Axel Kosubek zu verrichten. Das Ergebnis 6:2 und 6:3 sieht auf den ersten Blick zwar klar aus, aber es dauerte über zwei Stunden, bis der Sieger feststand. Klaus Wenzel hatte mit seinem Gegner Harald Mechnich wenig Mühe. Er gewann 6:0 und 6:0. Roland Schäffner kam an diesem Tag nicht zu seinem gewohnten überzeugenden Spiel und musste den ersten Satz mit ·5:·1an Hans-Jürgen Steinborn abgeben. Trotzdem konnte er den Sieg für sich in Anspruch nehmen, da sein Gegner, verletzungsbedingt, zum zweiten Satz nicht mehr antreten konnte. Herbert Merz verlor sein Spiel gegen Manfred Neutert deutlich mit 2:6 und 1:6. Aus gesundheitlichen Gründen fand er in dieser Partie nie zu seiner normalen Leistung. Dieter Pauly behielt durch sein druckvolles Spiel gegen den Extremsportler Reiner Wehowsky mit einem 6:2 und 7:6 die Oberhand.Bei den anschließenden Doppel Schäffner/Neidig (6:3, 6:1), Merz/Pauly {6:4, 6:3} und Kosubek/Wenzel (6:1, 6:1) gab es keine Probleme mehr. Alle konnten klar zu Gunsten von Pfeddersheim gewonnen werden.

 

D. Pauly

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennis-Club Pfeddersheim e.V.